Wolfr.-Eschenbach – FC Dombühl

In einer hitzigen Partie konnte der FC Dombühl einen verdienten Punkt aus Wolframs-Eschenbach entführen.
Leider ließ sich der Schiedsrichter bei der Leitung der Partie vom äußerst sachkundigen Eschenbacher Publikum beeinflussen und unterband das ständige Zeitspiel nicht, man hätte gut und gerne 8 Minuten Nachspielzeit vertreten können. Glücklicherweise verweigerte er aber dann einen Strafstoß nach einem vermeintlichen Foul am Eschenbacher Stürmer. Gegen Ende des Spiels hat dann eben auch der Unparteiische verstanden, dass die Heimelf von Fallsucht geplagt war.

1:0 DJK
1:1 Manuel Huber
2:1 DJK
2:2 Niko Nagengast

Die 2. Mannschaft musste sich beim SC Rügland II mit einem Punkte begnügen. Den Dombühler Treffer markierte Simon Häßlein.

Forza FCD <3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.