FC Dombühl – SpVgg/DJK Wolfr.Eschenbach

Gegen den erwartet unangenehmen Gegner aus Wolframs Eschenbach trennte man sich am Ende verdient mit 1:1 und hat es nun am letzten Spieltag auswärts beim TSV Lehrberg selbst in der Hand, ob man in die Aufstiegsrelegation geht.
Beide Mannschaften gingen eher verhalten zu Werke, was zum einen den hohen Temperaturen geschuldet war, aber auch der Tatsache, dass der Gast keine großen Sprünge mehr in der Tabelle machen kann und der FCD mit dem Punktgewinn am letzten Spieltag immer noch das Heft des Handelns in der Hand hat.
Wolframs-Eschenbach ging kurz nach der Halbzeit durch einen Foulelfmeter in Führung, nachdem Thore Beck äußerst plump den Gästestürmer zu Fall gebracht hat.
Nur 3 Minuten später zimmerte Sebastian Mack einen 20 Meter Freistoß oben rechts zum 1:1 unter die Latte.
Ansonsten blieb der FCD an diesem Tag offensiv allerdings recht harmlos. Der Gast hatte noch einen Hochkaräter zu verzeichnen, aber FC Keeper Dominic Wächter konnte im Eins gegen Eins gut entschärfen.

Nächste Woche also mit voller Kraft nach Lehrberg und mit einem Sieg die Relegation eintüten!

Das Vorspiel der 2. Mannschaft gegen den SC Rügland II endete 1:0 für den FCD II durch ein Tor von Simon Häßlein und man hat damit die Relegation um den Kreisklassenaufstieg fix gemacht!

Herzlichen Glückwunsch dazu!

Forza FCD <3

Comments are closed.