TuS Feuchtwangen II – FC Dombühl

Die Erste hat heute mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber den letzten Partien deutlich und hochverdient mit 5:1 beim Mitabsteiger TuS Feuchtwangen II gewonnen.

0:1 Felix Schnotz (15. min)
0:2 Manuel Huber (34. min)
1:2 Jannis Roll (43. min)
1:3 Felix Schnotz (52. min)
1:4 Manuel Huber (75. min)
1:5 Daniel Grauberger (79. min)

Die Zweite baute heute mit einem ungefährdeten 10:0 Auswärtssieg ihre Serie auf 5 Siege in 5 Spielen aus und steckt damit endgültig in der Rolle des Topfavoriten.

Die Tore:
Johannes Seefarth (5), Michael Raab, Andreas Graf, Andreas Luft, Tobias Trzybinski und Adrian Römischer (FE)

Die B Jugend unterlag heute Vormittag in einem guten Pokalspiel gegen die JFG Dinkelsbühl mit 2:3.

Forza FCD <3

Aktuelles zur A – Jugend

Unsere A Jugend geht in das 3 Jahr als SG ( Spielgemeinschaft).Die Verantwortlichen freuen sich über die gute Zusammenarbeit mit dem Nachbarverein VFB Franken Schillingsfürst. Auch wenn die Erfolge unterschiedlich ausfallen, sind wir davon Überzeugt, wird sich die Zusammenlegung auf lange Sicht positiv auswirken.Die A Jugend mußte leider nach der vergangenen Saison aus der Kreisliga ab steigen u. spielt nun hoffendlich nur eine Saison Kreiklasse.Wenn alle Spieler da sind, haben wir eine Schlagkräftige Mannschaft um in der KKlasase vorne mitzuspielen,das haben die Vorbereitungsspiele gezeigt.Gegen Jfg Dinkelsbühl 2:1 Sieg, gegenSG Geslau/Buch a. Wald/Wiedersb.N./Leutershausen 9:0 Sieg,u. im Pokal gegen BOL Mannschaft vom TUS Feuchtwangen erst nach 11m schießen ausgeschieden. Das erste Punktspiel findet am Sa. den 20.09.14 um 16.00h in Schillingsfürst statt,über Zuschauer würden wir uns freuen!

PS.Die Vorrundenspiele finden in Schillingsfürst statt u. die Rückrunde dann in Dombühl.

FC Dombühl – TSV Bechhofen

Der FCD gewinnt ein unterdurchschnittliches Kreisklassenspiel gegen den TSV Bechhofen mit 3:0 und hat damit die Niederlage vom letzten Wochenende ausgebügelt.
Auch wenn man spielerisch mit der heutigen Leistung keineswegs zufrieden sein kann, zählen im Endeffekt doch nur die 3 Punkte.
Das 1:0 durch Sebastian Mack nach gut 20 Minuten wurde mit einem schönen Pass in die Gasse durch Daniel Schnotz eingeleitet.
Danach pletscherte das Spiel auf ganz schwachem Niveau dahin bevor der FCD in den 5 Schlussminuten noch den zweiten und dritten Treffer nachlegte.
Beim 2:0 passte Manuel Huber im Strafraum quer auf Daniel Grauberger, der nach einem Abwehrschnitzer einschieben konnte, das 3:0 wurde über die rechte Seite durch Sebastian Mack eingeleitet wobei Felix Schnotz im 5-Meter-Raum nur noch vollstrecken musste.

Die 1B-Mannschaft des FCD baut ihre Serie auf 4 Siege in Folge aus und marschiert in der B-Klasse vorne weg.
Im heutigen Spiel gegen den TSV Bechhofen II erzielten Mäx Treib, Daniel Grauberger und Aytac Kilinc die Treffer zum 3:1 Sieg.

Forza FCD <3

Vorbericht FCD – TSV Wassertrüdingen

Sehr geehrte Zuschauer,

ich darf Sie im Namen der Mannschaft herzlich zum heutigen Heimspiel gegen den TSV Wassertrüdingen hier im Gg Walter Stadion begrüßen!

Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen aus Wassertrüdingen, die wir aus der vergangenen Spielzeit bereits kennen und unser Schicksal teilen. Der TSV musste ebenso den schmerzhaften Abstieg in die Kreisklasse antreten wie der FCD.

Glaubt man den Einschätzungen der FLZ, so sind die Voraussetzungen und Zielsetzungen für die neue Saison jedoch etwas unterschiedlich. Während der FCD beim Großteil der Ligakonkurrenz als Topfavorit gehandelt wird und auch selbst den Anspruch hat den Wiederaufstieg anzugehen, hält sich der TSV Wassertrüdingen eher bedeckt und hat als Saisonziel eine Art “Neuaufbau” ausgegeben. Jeder von uns weiß natürlich, dass man bei öffentlichen Aussagen in der Zeitung gerne untertreibt und die Favoritenrolle von sich schieben möchte, wir jedoch nehmen diese Favoritenrolle gerne an. So viel Selbstvertrauen und Glaube ans eigene Können sollte trotz des Abstiegs noch geblieben sein. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man nicht ob der Stärke der Wassertrüdinger gewarnt wäre. Nicht umsonst fuhr der TSV am 1. Spieltag gegen einen Mitabsteiger und Mitfavoriten der Kreisklasse, den TuS Feuchtwangen II, einen 2:1 Erfolg ein.

Der FCD schaffte am ersten Spieltag beim SV Rauenzell zwar einen deutlichen 5:0 Auswärtserfolg und hat damit sofort die Tabellenspitze übernommen, allerdings war es spielerisch eher Magerkost, was man gerade in Halbzeit 2 geboten hat. Zudem ließ man sich von der harten Gangart der Gastgeber anstecken und endgültig aus dem Konzept bringen.

Positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass man trotz der Ausfälle von Timo Beck (Muskelfaserriss),        Alex Grauberger (Kniebeschwerden), Andreas Barthelmeß (Banscheibenvorfall), Daniel Raab (Knie),  Dominic Wächter (Knie), Daniel und Felix Schnotz (beide Urlaub) im Stande war eine absolut schlagkräftige Truppe aufzubieten und den Saisonstart wie erhofft zu gestalten. Dies wird während der gesamten Saison eine wichtige Rolle spielen, dass wir im Stande sind aus einem Pool von fast 20 gleichwertigen Spielern schöpfen zu können.

Nun wünsche ich unserer Mannschaft alles Gute für das heutige Spiel und auch die komplette Saison und Ihnen viele ereignisreiche und spannende Spiele im Kampf um den Wiederaufstieg!

Forza FCD <3

Neues der B-Jugend

Die B-Jugend der SG Schillingsfürst/Dombühl hat am vorletzten Spieltag mit einem 3:1 Sieg in Wolframs-Eschenbach die Meisterschaft in der Kreisklasse perfekt gemacht und kann damit den Aufstieg in die Kreisliga feiern!!!

Herzlichen Glückwunsch!

Am 28. Juni um 14 Uhr bestreitet die B-Jugend ihr letztes Saisonspiel gegen die SG Rügland/Flachslanden zu Hause in Schillingsfürst und feiert anschließend die Meisterschaft und den Saisonabschluss!

Das Foto zeigt die Meistermannschaft

 

U17 Mannschaft

Stehend von links:
Betreuer Stephen Greiser, Jona Lanzendörfer, Adrian Beyer, Marc Rodenbücher, Oliver Schneider, Tobias Lang, Jan Fritsch, Dennis Haas, Betreuer Thore Beck
Knieend von links:
Jochen Buckel, Kevin Dürr, Niklas Weiß, Moritz Schiller, Tim Müller, Simon Scheuermann, Bastian Bohmann, Nico Horn
Es fehlen:
Alexander Irmer, Felix Wunderlich, Steven Isler, Pierre Gebauer, Sebastian Sliwa, Thore Schütz

TSV Elpersdorf – FC Dombühl

Der FC Dombühl ist in die Kreisklasse abgestiegen…

Mit einer 3:2 Niederlage beim TSV Elpersdorf hat der FCD den Abstieg aus der Kreisliga besiegelt. Betrachtet man die komplette Saison, so hat man es auch einfach nicht verdient die Klasse zu halten. Das heutige Spiel war wiedermal bezeichnend. Dem TSV Elpersdorf genügte ein einziger gefährlicher Mann in der Offensive und 4 Torschüsse, um daraus 3 Tore zu erzielen. Der FCD unterstützte den Gastgeber zudem auch immer tatkräftig. Beim 1:0 für den TSV sah Keeper Dominic Wächter nicht gut aus, der dabei zögerte aus seinem Tor herauszukommen, die anderen beiden Gegentreffer resultierten aus völlig unnötigen Kontern, wobei einmal Alex Häßlein sträflich den Ball im Dribbling verlor.
Der FCD selbst vergab beste Torgelegenheiten wieder fahrlässig. Nachdem man mit dem 1:0 Rückstand aus der Kabine kam fand das Spiel im Prinzip nur noch in der Elpersdorfer Hälfte statt. Folgerichtig erzielte der FC den Ausgleich durch Thore Beck, der nach Ablage von Huber einen 20 Meter Schuss in den rechten Winkel setzte. Man war drauf und dran durch weitere gefährliche Vorstöße in Führung zu gehen und genau in dieser Druckphase stach der TSV Elpersdorf zu. Man ging mit 2:1 in Rückstand und der ein oder andere gab das Spiel im Kopf vielleicht schon auf. Aber der 2:2 Ausgleich durch Mike Wächter ließ nicht lange auf sich warten. Sebastian Mack steckte fein durch und Wächter schob im Strafraum abgeklärt ein. Nun warf man natürlich alles nach vorne, um in den Schlussminuten doch noch den Sieg zu holen, aber der TSV Elpersdorf bestrafte den FCD zurecht mit dem 3:2 Siegtreffer.

Nun muss man erstmal den schmerzhaften Abstieg verdauen und etwas Abstand vom Fußball nehmen, bevor es dann in 3 Wochen wieder mit der Vorbereitung auf die neue Saison losgeht.
Die Mannschaft bleibt zusammen und wächst durch den heutigen Abstieg sicher auch enger zusammen. Mit neuem Mut und gesammelten Kräften muss man dann nächstes Jahr einen neuen Anlauf unternehmen.

Leider verlor auch unsere Zweite ihr Endspiel beim Wettringer SV mit 3:1 und hat damit die Relegation um den A-Klassen Aufstieg verpasst. Auch die Zweite sollte nicht hadern und mit vereinten Kräften das Ziel Aufstieg in der kommenden Spielzeit anpacken.

Forza FCD <3

FC Dombühl – TUS Feuchtwangen

Der FCD konnte das gestrige Heimspiel gegen den TuS Feuchtwangen II vor prächtiger Kulisse mit 4:2 für sich entscheiden und hat den Klassenerhalt in der Kreisliga nun wieder völlig in eigener Hand, da die Konkurrenz am heutigen Sonntag die Punkte liegen ließ.
Einzige Kritikpunkte am gestrigen Spiel sind zum einen die erneut fahrlässig ausgelassenen Großchancen, sowie die Tatsache, dass man einen völlig harmlosen Gegner zwischenzeitlich auf 1:2 und 2:3 herankommen ließ.
Die Tore für den FCD erzielten Alex Häßlein, Daniel Schnotz, Simon Häßlein und Thore Beck (FE).

Unser Zweite gewann ihr heutiges Heimspiel gegen den TSV Elpersdorf mit 7:0 und hat es am letzten Spieltag in Wettringen ebenfalls in eigener Hand, sich den Relegationsplatz zum A-Klassenaufstieg zu sichern.
Die Tore für unsere Zweite erzielten Mike Wächter (3), Aytac Kilinc, Johannes Seefarth, Daniel Raab und Tobias Trzybinski.

Forza FCD <3

SV Neuhof/Zenn – FC Dombühl

Freud und Leid liegen doch so nahe beieinander…

Nachdem man vergangenes Wochenende beim SV Weinberg gefeiert wurde als hätte man den Klassenerhalt bereits perfekt gemacht, ließ man heute jede Laufbereitschaft, Agressivität und Leidenschaft vermissen und hat sich damit die eigentlich gute Ausgangsposition im Abstiegskampf verbockt.
Der FC Dombühl verliert das Auswärtsspiel beim SV Neuhof/Zenn mit 1:0 und muss nun die beiden letzten Spiele um jeden Preis gewinnen um zumindest eine Chance auf die Relegation zu haben.

Es wusste eigentlich jeder worum es geht und man wurde gar nicht oft genug vor dem schwer bespielbaren Neuhofer Platz, der aggressiven Spielweise der Hausherren, sowie der Tatsache, dass Neuhof/Zenn bereits abgestiegen ist, gewarnt. Zudem klagte der ein oder andere Spieler über kleine Wehwechen und schon beim Aufwärmen war die Konzentration mehr beim A-Klassenspiel Neuhof/Zenn II – Weinzierlein, als bei der eigenen Aufgabe.
Erst nachdem 20 Minuten vergangen waren, kam der FCD bei unangenehmer Hitze zu ersten konstruktiven Offensivaktionen.
Die beste Chance in Halbzeit 1 ließ Daniel Schnotz liegen, der freistehend aus 11 Metern den Ball am linken Winkel vorbeischlänzte. Neuhof Zenn war vor allem mit hohen und weiten Bällen, sowie Standards enorm gefährlich, da die körperlich überlegenen Gäste die Lufthoheit hatten.
Eigentlich wurde man mit langen Diagonalbällen immerwieder gefährlich, die Außenstürmer verpennten jedoch diese Bälle oder gingen nicht energisch genug Richtung Ball.
In der zweiten Halbzeit hatte der FCD seine besten Gelegenheiten nach Flanken und Standards, doch die zahlreichen Kopfbälle kamen nicht mit genug Druck aufs Gehäuse.
Dann kam es, wie es kommen musste. Mit der heutigen Leistung bettelte der FCD förmlich darum, dass Neuhof endlich das 1:0 erzielt. Ein flacher Kullerball in die Ecke aus 18 Metern machte das Debakel perfekt.
Das heutige Spiel war eigentlich nur eine Frage der Einstellung und Mentalität, wobei beide Eigenschaften einfach nur erbärmlich waren. Sobald es etwas ruppiger auf dem Platz wird und der Ton etwas strenger wird, schalten Spieler auf stur wie kleine Kinder und man lässt sich auswechseln statt das Letzte aus sich herauszuholen.
Vielleicht sollte sich der ein oder andere auch hinterfragen, ob man im Abstiegskampf überhaupt die richtige Einstellung an den Tag legt, denn die Tatsache, dass man sich Freitagabend beim Diskobesuch alle Lichter ausbläst und vor dem Spiel noch 4-5 Kippen geraucht werden, trägt nicht unbedingt dazu bei, dass man 90 Minuten Gas geben kann.

Unsere 1B-Mannschaft verlor trotz einer starken Leistung beim VfB Franken Schillingsfürst II mit 1:0 und muss sich nun darauf konzentrieren den Relegationsplatz um den A-Klassen Aufstieg zu sichern.

Mittwochabend bestreitet der FCD zu Hause das Pokalfinale gegen den SV Weinberg. Anpfiff ist um 18 Uhr!

Forza FCD <3

« Older Entries