FC Dombühl – SV Rauenzell

Mit doppelter Tabellenführung geht´s in die Winterpause!

Der FCD beendet das Fußballjahr 2014 mit einem 4:1 Heimsieg gegen den SV Rauenzell und geht damit mit 6 Punkten Vorsprung auf Platz 2 in die lang ersehnte Winterpause!
Spielerisch hat man sich erneut nicht mit Ruhm bekleckert, was aber auch daran lag, dass die Gäste überraschend stark aufspielten und mit etwas Glück hätten die Rauenzeller sogar einen Punkt aus Dombühl entführen können. Ausnahmsweise nutzte der FCD heute konsequent seine wenigen Torchancen und man kann sich bei der Abwehr und Keeper Dominic Wächter bedanken, dass die Partie zwischenzeitlich nicht noch knapper wurde.

Das 1:0 durch Manuel Huber fiel eher glücklich, als er denn Ball nach einem Fehlpass des Gästeverteidigers am rechten 16er Eck auf den Fuß bekam und gekonnt unten links zur Führung einschob.
Nach der Halbzeit wurde das Spiel des FC nicht unbedingt besser und war geprägt von einfachen Abspielfehlern, unnötigen Dribblings und falschen Laufwegen. Auch das 2:0 war dann eher ein Zufallsprodukt, als Manuel Huber einen langen Ball in die Spitze erlaufen wollte und mit dem Torwart zusammenprallte. Eigentlich hätte man auf Foulspiel am Keeper entscheiden können, aber der Schiedsrichter ließ weiterlaufen und Felix Schnotz staubte den Abpraller ab. Zwischenzeitlich musste man dann aufgrund von halbherzigem Abwehrverhalten den 2:1 Anschlusstreffer hinnehmen, den sich die Rauenzeller zu diesem Zeitpunkt redlich verdient hatten. Das 3:0 war dann der am schönsten vorgetragene Spielzug an diesem Tag. Sebastian Mack spielte Timo Beck als Flankengeber herrlich frei und Felix Schnotz verwertete im 5er die schöne Hereingabe. Den 4:1 Schlusspunkt setzte Thore Beck mit einem Drehschuss ins rechte Eck, welcher mit einem gechippten Freistoß über die Mauer von Daniel Schnotz bedient wurde.
Am Ende steht ein deutlicher Erfolg, der das Spielgeschehen aber nicht unbedingt widerspiegelt. Was aber zählt sind einzig und allein die 3 Punkte.

Torfolge
1:0 Manuel Huber (38. Min)
2:0 Felix Schnotz (72. Min)
2:1 Torres Patrick Carmona (82. Min)
3:1 Felix Schnotz (83. Min)
4:1 Thore Beck (90. Min + 1)

Auch die 1B-Mannschaft des FC Dombühl tat sich heute unerwartet schwer und musste für das 3:1 gegen den SV Rauenzell II bei widrigen Platzbedingungen beißen.
Zwei direkte Freistoßtore durch Johannes Seefarth und Aytac Kilinc brachten den FCD II auf die Siegerstraße.

Torfolge
1:0 Johannes Seefarth (14. Min)
1:1 Andreas Kleeberger (34. Min)
2:1 Aytac Kilinc (75. Min)
3:1 Johannes Seefarth (77. Min)

Wir wünschen eine erholsame Winterpause!!!

Forza FCD <3

FC Dombühl – TSV Unterschwaningen

Der FCD kann heute aufgrund eines 3:2 Heimsieges gegen den TSV Unterschwaningen und der gleichzeitigen Niederlage der Arberger die Herbstmeisterschaft feiern!

Das Spiel, das die Dombühler zeigten, war allerdings unterstes Kreisklassenniveau und man hatte große Schwierigkeiten mit überraschend mitspielenden Gästen.

Die Tore für den FCD erzielten Felix Schnotz und Manuel Huber (2)!

Die Zweite bleibt auch im 12. Spiel ohne Punktverlust und konnte durch Tore von Johannes Seefarth (3) und Daniel Grauberger (2) deutlich mit 5:0 gewinnen.
An dieser Stelle gute Besserung an den Spieler vom TSV Unterschwaningen II, der mit dem Krankenwagen ins Dinkelsbühler Krankenhaus gebracht wurde!

Forza FCD <3

SV Arberg – FC Dombühl

6 Punkte aus den Topspielen!

Sowohl die 1. Mannschaft, als auch die Zweite konnten ihr Spiel gegen die direkten Verfolger aus Arberg für sich entscheiden und haben damit die Tabellenführung ausgebaut.
Während es bei der Zweiten mit einem 4:0 etwas deutlicher ablief, musste die Erste ordentlich für das knappe 1:0 kämpfen.

Die Tore für den FCD II erzielten Timo Beck (7. Min), Bernhard Lukas (35. Min), Johannes Seefarth (60. Min) und Aytac Kilinc (85. Min). Zudem konnte Maximilian Joos beim Stand von 2:0 einen Elfmeter entschärfen.

Der FCD I kam dagegen schwer in die Gänge und hatte zunächst Probleme im Mittelfeld.
Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten stand man dann jedoch sehr souverän und ließ nur ganz wenig gegen die zweitbeste Offensive der Liga zu. Richtig brenzlig wurde es nur einmal als ein Abschlag von Keeper Dominic Wächter beim Arberger Stürmer landete und Mike Wächter kurz vor der Linie zur Ecke retten musste. Auch zuvor hatten die Arberger mehr Offensivaktionen gegenüber dem FCD, allerdings bestand nie wirklich Gefahr für das Dombühler Gehäuse.
Aber auch der FCD hatte außer der 1:0 Führung keine nennenswerte Torchance. Sebastian Mack bediente in Minute 33 mit einem Einwurf Daniel Schnotz im 16er, dieser drehte sich um den Gegenspieler und schoss das Leder humorlos unter die Latte.
Kurz vor der Halbzeit hätte es dann eigentlich Strafstoß für den FCD geben müssen, als Felix Schnotz nach Hereingabe von Thore Beck den Ball mit der Brust kontrollieren wollte, jedoch regelwidrig mit beiden Händen geschoben wurde.
Nach der Halbzeit hatte der FCD dann das Geschehen weitestgehend unter Kontrolle und ließ außer einer Kopfballchance nach Eckball nichts mehr zu. Die Defensivleistung des FCD war an diesem Tag überragend und auch die Tatsache, dass man 30 Minuten in Unterzahl spielen musste änderte nichts daran. Mike Wächter war bereits gelb vorbelastet und wurde nach zu harter Zweikampfführung des Feldes verwiesen. Bis zu diesem Zeitpunkt war er aber neben Manuel Fragner der Garant für das “zu Null”.
Dem FCD boten sich in den letzten 20 Minuten eigentlich einige guter Kontermöglichkeiten, man spielte diese jedoch schlampig zu Ende. So blieb es beim knappen aber verdienten 1:0 für den FCD und man ist wieder alleiniger Tabellenführer.

Forza FCD <3

FC Dombühl – TSV Weidenbach

Der FCD kam heute gegen kampfstarke Weidenbacher nicht über ein 1:1 hinaus und hat damit die gute Ausgangsposition vor dem Spitzenspiel in Arberg verspielt.
Die eher schwächere 1.Halbzeit des FCD passte zur schwachen Schiedsrichterleistung.

Eigentlich kam man gut in die Partie und setzte sofort mit dem ersten Angriff ein Ausrufezeichen.
Daniel Grauberger wurde nach 3 Minuten im Strafraum regelwidrig gefällt, der Pfiff blieb jedoch aus. Daniel Grauberger hatte eine weitere gute Einschussmöglichkeit nach Hereingabe von der linken Seite, er schob jedoch den Ball dem Gästekeeper in die Arme. Die hundertprozentige Chance zur 1:0 Führung hatte dann Alex Grauberger der nach einem 60 Meter Pass von Mike Wächter alleine auf den Torwart lief, den Ball jedoch über den Fangzaun schoss.
Mit der ersten Offensivaktion der Gäste geriet man dann auch noch in Rückstand. Ein völlig harmloser Ball in den Strafraum wurde schlampig geklärt und der Gästestürmer schob aus 11 Metern unhaltbar ein. Das Spiel des FCD war in der Folge zu ideenlos und ohne Tempo. Man hatte dann sogar noch Glück nicht mit 0:2 in die Halbzeit zu gehen, als Thore Beck in allerletzter Sekunde auf der Torlinie retten konnte.
Nach Wiederanpfiff stellten die Weidenbacher ihre Offensivbemühungen komplett ein und eine Art Handballspiel begann. Es dauerte bis zur 65. Minute bis der verdiente Ausgleich zum 1:1 fiel. Patrick Schurz bediente Daniel Schnotz im Strafraum mit einem schönen Pass und dieser tunnelte den Keeper aus abseitsverdächtiger Position. Kurz darauf wurde Daniel Schnotz erneut von Schurz auf die Reise geschickt und lief alleine in Richtung Gästetor, allerdings schoss er den Ball links neben das Tor.
Wenige Minuten später trat Jacob Mitlacher aus halbrechter Position einen guten Freistoß ins Außennetz.
10 Minuten vor dem Ende hatten allen den Jubelschrei schon auf den Lippen, aber einen Gewaltschuss von Thore Beck aus 20 Metern lenkte der Gästekeeper mit der Fingerkuppe an die Latte.
Dass der Schiedsrichter dann lediglich 3 Minuten nachspielen ließ war aufgrund des ständigen Zeitspiels der Gäste ein schlechter Witz.

Torfolge
0:1 Artur Rudi (22. Min)
1:1 Daniel Schnotz (65. Min)

Nun ist man also punktgleich mit dem SV Arberg an der Tabellenspitze und man hat kommenden Sonntag um 15 Uhr ein wahres Topspiel!

Wie gewohnt tritt um 13 Uhr die Zweite im Vorspiel gegen den SVA II an und hat ebenfalls ein Topspiel gegen den Zweitplatzierten der B-Klasse!

Forza FCD <3

Erfolgreiches Kirchweihwochenende der beiden Senioren – Mannschaften

Die beiden Kirchweihspiele konnten die beiden Herrenteams des FCD sehr souverän für sich entscheiden und führen damit weiterhin jeweils ihre Tabelle an.

Die Zweite schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und ließ beim deutlichen 5:0 Sieg über die Sportfreunde III überhaupt keine Zweifel aufkommen.

Torfolge
1:0 Patrick Schurz (3. Min)
2:0 Aytac Kilinc (38. Min)
3:0 Timo Beck (50. Min)
4:0 Johannes Seefarth (73. Min)
5:0 Mäx Treib (77. Min)

Die Erste Mannschaft kam gegen die Sportfreunde II eher schleppend in die Gänge und musste die vorausgegangenen Kirchweihtage erst verdauen.
Die beiden Treffer in Halbzeit 1 waren dann auch eher Zufallsprodukte. Zum 1:0 konnte Sebastian Mack einen Abpraller abstauben, beim zweiten Treffer bekam Jacob Mitlacher einen eigentlich missratenen Pass im Strafraum und erhöhte.
Die Sportfreunde enttäuschten an diesem Tag und brachten die FC Defensive im gesamten Spiel nicht in Bedrängnis.
Die 2. Hälfte war dann eine ziemlich deutliche Angelegenheit für den FCD, da die Dinkelsbühler nicht mehr wirklich an ihr Comeback glaubten. Treffer Nummer 3 erzielte Manuel Huber mit einem Heber, nachdem er schön über links freigespielt wurde, den 4:0 Endstand besorgte Daniel Grauberger, der nach Hereingabe von Daniel Schnotz nur noch einschieben musste.
Der FC hatte wiedermal etliche gute Möglichkeiten liegen gelassen und hätte mit etwas mehr Glück im Abschluss deutlicher gewinnen können. Ein Kopfball von Thore Beck klatschte gegen die Latte, Sebastian Mack hatte einige gute Schusspositionen und einen Querpass von Alex Grauberger verpassten gleich 2 Dombühler Spieler im 5er.

Torfolge
1:0 Sebastian Mack (21. Min)
2:0 Jacob Mitlacher (31. Min)
3:0 Manuel Huber (70. Min)
4:0 Daniel Grauberger (80. Min)

Insgesamt waren es zwei sehr gelungene Auftritte am Kirchweihsonntag und man hatte sich das Bier im Anschluss wirklich verdient!

Forza FCD <3

Die Jungs und Trainer der E Jugend 2014/15 vom FC Dombühl stellen sich vor

Die Jungs und Trainer der E Jungend 2014/15 vom FC Dombühl stellen sich vor.

 

Erstmal hat Alles mit der Frage begonnen wer nächstes Jahr die E-Jungend trainieren wird, da die Erfolgscoaches Harald Hörber und Markus Engelhardt leider mitteilten, dass sie aufhören werden.

Es kristallisierte sich dann ein vierköpfiges Trainerteam heraus, welche in die großen Fussstapfen der zwei Trainer treten und die Sache gemeinsam angehen wollten, nämlich Reinhold Schieb, Daniel Schnotz, Ralf Bitter und Timo Beck.

Es startete das Ganze doch sehr holprig, da man sich als unerfahrenes Trainerteam erst einfinden und einigen musste. Doch nach einer gewissen Anlaufzeit wurde es immer besser und mittlerweile sind wir ein sehr eingespieltes Team.

Wir wussten von Anfang an, dass dieses Jahr zwei sehr gute Mannschaften zustandekommen werden, da schon der ältere Jahrgang sehr stark besetzt ist. Dieser wurde in der Breite und vorallem auch in der Qualität durch einen sehr guten jüngeren Jahrgang verstärkt.

Wir haben uns auf Grund der hohen Qualität entschieden die Kinder mehr zu fordern und eine, für dieses Alter sehr „knackige“ Vorbereitung auf die Runde zu absolvieren mit mindestens 3 Einheiten pro Woche, dies wurde von den Eltern seher positiv aufgenommen, an dieser Stelle würden wir uns gerne bei den Eltern bedanken, die ihre Kinder und vorallem auch die Trainer immer sehr vorbildlich unterstützen auch wenn es einen hohen Aufwand bedeutet.

Die Kinder haben die Vorbereitung trotz der vielen Urlauber sehr erfolgreich gestaltet. Es wurden sehr deutliche Siege gegen SV Gebsattel und VfB Schillingsfürst eingefahren und ein Turnier beim ASV Breitenau wurde nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz als Dritter Platz beendet.

Dementsprechend selbstbewusst gingen dann die beiden Mannschaften in die ersten Rundenspiele.

Die E-1 Jugend, die größtenteils aus dem älteren Jahrgang besteht, gewannen ihre ersten drei Spiele sehr souverän. Gegen den TSV Colmberg konnte mit 6:2 gewonnen werden, das zweite Spiel Zuhause mit 9:0 gegen den SV Gebsattel und auch das dritte Spiel gegen SG Geslau/Buch am Wald entschieden die Kinder mit 8:1 für sich. Auch die jüngere E-2 gewann alle bisherigen Spiele gegen die SG Burgbernheim/Marktbergel und den SV Adelshofen mit 9:1 und 16:0 und im Spitzenspiel gegen den TSV Lehrberg mit 3:2.

Besonders erfreulich ist es, dass auch dieses Jahr wieder ein paar Kinder aus Brunst, Bortenberg und Umgebung dabei sind, die einen maßgeblichen Anteil am Erfolg haben und sich sehr gut integrieren.

 

Es kann deshalb positiv in die Zukunft des FC Dombühl geblickt werden und wir als Trainer können sagen, freut euch auf junge tolle, ehrgeizige und vorallem talentierte Nachwuchskicker beim FC Dombühl.

Zwei der E-Jugend Trainer hoffen vielleicht sogar noch mit diesen Jungs zusammen spielen zu können.

 

Die Kinder und Trainer laden Euch recht herzlich zu den kommenden Heimspielen unserer E-Jugend ein.

 

Die E1 des FC Dombühl am 18. Oktober gegen SG Wiedersbach-N./ Leutershausen und

die E2 des FC Dombühl am 25 Oktober gegen SG Geslau/Buch am Wald.

 

 

Im Namen aller Trainer wünsche ich euch jetzt ein schönes und vorallem erfolgreiches Kirchweihspiel.

 

Daniel Schnotz

TSV Merkendorf – FC Dombühl

Im Topspiel beim TSV Merkendorf setzte sich der FCD verdient mit 2:1 durch und hat nun aufgrund der Patzer vom SV Sinbronn und dem SV Arberg sogar einen kleinen Vorsprung in der Tabelle.

Das Spiel wurde intensiv geführt und der FC kam eher schleppend in die Gänge. Völlig aus dem Nichts kam dann die 1:0 Führung für die Merkendorfer. Ein Freistoß aus 30-35 Metern prallte von der Unterkante der Latte hinter die Torlinie, wobei FC-Keeper Wächter nicht unbedingt gut aussah, allerdings muss man ihm zu Gute halten, dass er im 5-Meter-Raum bedrängt wurde.
Dominic Wächter bewahrte den FC dann aber vor einem zweiten Gegentreffer, als er im eins gegen eins durch Herauslaufen gut zur Ecke klärte. Nach gut 15 Minuten aber hatte man das Geschehen größtenteils im Griff und die alte Misere begann wieder, dass man viel zu viele Großchancen fahrlässig liegen ließ. Sebastian Mack lief zweimal alleine auf den Keeper konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen, vor dem Kasten spielte man nochmal quer statt abzuschließen, sodass der Schiedsrichter Abseits pfeifen musste und immerwieder konnte sich der gute Keeper der Heimmannschaft bei Distanzschüssen auszeichnen, wie zum Beispiel einem satten Schuss von Manuel Huber aus halbrechter Position.
Nach der Halbzeit war die Partie dann zunächst ein recht einseitiges Geschehen. Bereits 15 Sekunden nach Wiederanpfiff erreichte ein Querpass von Alex Grauber den im 16er lauernden Manuel Huber nur knapp nicht. Der FC drückte unermüdlich und Simon Häßlein besorgte endlich den längst fälligen Ausgleichstreffer, nach Vorarbeit von Seabstian Mack. Kurze Zeit vermutete jeder das 1:2, doch der Schiedsrichter entschied wie schon in Halbzeit 1 nach Querpass auf Abseits.
Die Merkendorfer waren sichtlich angeschlagen und wirkten platt. Die Dombühler blieben weiter auf dem Gas und wurden folgerichtig mit dem 1:2 belohnt. Grauberger wurde über rechts freigespielt, flankte nach innen auf Manuel Huber und dieser zimmerte den Ball volley aus etwa 16 Metern ins rechte untere Eck.
Danach machte der FCD den Fehler sich zu weit zurückzuziehen und die Offensivbemühungen einzustellen und man ließ die Merkendorfer noch einmal 20 Minuten Druck aufbauen. Allerdings kam die Heimelf zu keiner nennenswerten Torchance mehr außer einer Volleyabnahme nach schlecht geklärter Ecke.

Die 1B-Mannschaft bleibt weiter in der Erfolgsspur und gewann das Vorspiel gegen einen guten Gegner ebenfalls verdient mit 3:1.

TSV Merkendorf – FCD 1:2 (1:0)

1:0 Jan Volkersdorfer (7. Min)
1:1 Simon Häßlein (51. Min)
1:2 Manuel Huber (62. Min)

TSV Merkendorf II – FCD II 1:3 (0:1)

0:1 Timo Beck (11. Min)
1:1 Benjamin Dietrich (52. Min)
1:2 Mäx Treib (70. Min)
1:3 Johannes Seefarth (80. Min)

Forza FCD <3

Die C – Jugend stellt sich vor

Unsere C. Jugend geht als SG (Spielgemeinschaft) mit dem VFB Schillingsfürst in die neue Runde.

Verstärkt wurde unser Kader durch Zugänge vom FC Erzberg Wörnitz. Unsere Vorbereitung verlief durchwachsen. Nach anfänglichen Siegen über den FC. Flachslanden/Rügland 5:1 und einem 4:0 gegen Mosbach Breitenau. Gegen die U-17 Weinberg I Mädchen setzte es dann eine 1:8 Niederlage. Ebenso wurde das Pokalspiel gegen den SV Schalkhausen 5.2 verloren. In der Pukterunde musten wir dann zwei Niederlagen hinnehmen, 6:0 gegen Rothenburg und 1:6 gegen SG Geslau/Buch am Wald. Wir hoffen in den nächsten Spielen eine Trandwende einleiten zu können und unsere ersten Punkte einzufahren.

Unsere Spiele finden meistens am Samstag um 14.15h statt.

PS: Die Vorrundenspiele finden in Dombühl statt und die Rückrunden dann in Schillingsfürst.

TV Weiltingen – FC Dombühl

Heute gab es wieder ein 6 Punkte-Wochenende für den FCD!

Die 1B-Mannschaft gestaltete dabei ihren Sieg über die Zweite der Weiltinger mit 3:0 deutlicher als die erste Mannschaft, die für den knappen 2:1 Sieg ordentlich beißen musste.

In der Anfangsphase zogen sich die Weiltinger vorerst zurück und warteten ab was der FCD zu bieten hat. Nachdem die Gäste merkten, dass die Dombühler nicht den besten Tag erwischt haben, nahmen sie mehr am Spiel teil und machten dem FC durch ihr aggressives Zweikampfverhalten das Leben schwer. Mit einem Standard für die Gäste geriet der FCD in Rückstand, ein gut getretener Eckball auf den kurzen Pfosten wurde unhaltbar eingeköpft.
In Halbzeit 2 nahmen die Dombühler das Heft in die Hand und kamen immerwieder zu guten Gelegenheiten. Die strittigste Entscheidung des Tages führte zum 1:1 Ausgleich, Felix Schnotz hatte den Keeper schon überwunden und alle Dombühler rissen die Arme nach oben. Der Keeper machte sich nochmal lang und ergatterte den Ball, nun war nur noch die Frage ob vor oder hinter der Linie. Der Schiedsrichter zeigte auf den Mittelpunkt, damit war der Ausgleich perfekt.
Die Partie wurde in der Folge hitziger und war von Nickeligkeiten geprägt, die Partie wurde aber zu keinem Zeitpunkt unfair. Als ein Weilitinger Spieler seinen Fuß in einen schnell ausgeführten Freistoß hielt, kassierte er einen völlig unnötigen Platzverweis. Danach war der FC heiß auf den Siegtreffer und drückte in Überzahl auf das gegnerische Tor. Den viel umjubelten Siegtreffer erzielte Einwechselspieler Daniel Grauberger, der von Links an zwei Gegenspielern vorbei in Richtung Tormitte zog und den Ball unhaltbar unten rechts versenkte.
Danach ließ man nichts mehr zu und hätte sogar noch auf 3:1 erhöhen müssen, Manuel Huber schaffte es jedoch nicht einen schönen Querpass von Sebastian Mack freistehend im Tor unterzubringen.

Torfolge
0:1 Arthur Balint (32. Min)
1:1 Felix Schnotz (65. Min)
2:1 Daniel Grauberger (87. Min)

Torfolge 2. Mannschaft
1:0 Timo Beck (20. Min)
2:0 Mäx Treib (58. Min)
3:0 Mäx Treib (86. Min)

Forza FCD <3

TuS Feuchtwangen II – FC Dombühl

Die Erste hat heute mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber den letzten Partien deutlich und hochverdient mit 5:1 beim Mitabsteiger TuS Feuchtwangen II gewonnen.

0:1 Felix Schnotz (15. min)
0:2 Manuel Huber (34. min)
1:2 Jannis Roll (43. min)
1:3 Felix Schnotz (52. min)
1:4 Manuel Huber (75. min)
1:5 Daniel Grauberger (79. min)

Die Zweite baute heute mit einem ungefährdeten 10:0 Auswärtssieg ihre Serie auf 5 Siege in 5 Spielen aus und steckt damit endgültig in der Rolle des Topfavoriten.

Die Tore:
Johannes Seefarth (5), Michael Raab, Andreas Graf, Andreas Luft, Tobias Trzybinski und Adrian Römischer (FE)

Die B Jugend unterlag heute Vormittag in einem guten Pokalspiel gegen die JFG Dinkelsbühl mit 2:3.

Forza FCD <3

« Older Entries